VIRTIC - Nacherfassung

Nacherfassung vor├╝bergehend aktivieren

Aktueller Anlass

In Italien ist der Internetverkehr in den vergangenen Tagen um 70 Prozent gestiegen. Ein ├Ąhnlicher Anstieg ist in den kommenden Tagen auch in Deutschland zu erwarten. Die Internetprovider versichern zwar, diese Zunahme bew├Ąltigen zu k├Ânnen, dennoch sollten wir uns darauf einzustellen, dass m├Âglicherweise nicht zu jeder Zeit alle gewohnten Internet-Dienstleistungen zur Verf├╝gung stehen werden. Insbesondere mobile Netze k├Ânnen ├╝berlastet werden, wenn zuviele Teilnehmer ihre Homeoffice-Arbeit ├╝ber mobile Verbindungen erledigen.

Es ist also nicht auszuschlie├čen, dass auch die mobile Zeiterfassung wegen ├╝berlasteter Netze nicht immer nutzbar ist. Legen Sie deshalb fest, wie die Mitarbeiter in diesem Fall vorgehen sollen. Pr├╝fen Sie, ob Sie die mobile Nacherfassung vor├╝bergehend freischalten m├Âchten.

Nacherfassung zulassen

Sie k├Ânnen f├╝r jeden Mitarbeiter individuell einstellen, ob er die Nacherfassung in seiner virtic-App nutzen darf. Starten Sie hierzu die Ereignisbearbeitung. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen und klicken Sie auf Nacherfassung ein.

Mitarbeiter, deren Nacherfassung zugelassen ist, werden in der Liste gr├╝n angezeigt:

Nacherfassung einschalten

Sobald die Nacherfassung f├╝r einen Mitarbeiter zugelassen wurde, findet dieser Mitarbeiter in seiner App diesen Schalter:

Wenn der Mitarbeiter diesen Schalter bedient und die Nacherfassung einschaltet, ├Ąndert sich der Ablauf bei der Zeiterfassung:
Der Mitarbeiter w├Ąhlt wie gewohnt das Ereignis (z.B. Arbeitsbeginn oder Abfahrt zur Baustelle). Anschlie├čend wird er nach der Eingabe der betreffenden Uhzeit gefragt. Danach muss er ggf. noch die betreffende Baustelle ausw├Ąhlen.

Richtige Anwendung der Nacherfassung