Mobile Zeiterfassung für SAP HCM und ERP

SAP SE - Walldorf

Dietmar-Hopp-Allee 16
69190 Walldorf

Tel: +49 (0)6227 / 7-47474
Fax: +49 (0)6227 / 7-57575

Web: www.sap.de

virtic-Zeiterfassung in SAP

SAP-Anwender können virtic ohne technische Umwege in ihr System integrieren. virtic ermöglicht Nutzern die direkte Einbindung der Realtime-Zeiterfassung in SAP mithilfe von Webservices. Die Arbeitszeiten werden dabei vollautomatisiert mit Verrechnungssätzen bewertet und auf hinterlegte Projekte, Innenaufträge oder Kostenstellen in SAP HCM und SAP ERP gebucht. Zuvor war der Einsatz des mobilen Arbeitszeiterfassungs- und Controllingsystems für SAP-Anwender nur mithilfe eines Konverters möglich.

"Unternehmen, die SAP einsetzen, können die virtic-Zeitwirtschaft mit Bordmitteln in das eigene System integrieren. Dank der direkten Einbindung einer Realtime-Zeiterfassung über Webservices sparen die Verwaltungsmitarbeiter zusätzlich eine Reihe von Handgriffen beim Daten-Im- und -Export", erklärt Bernd Wolff, Geschäftsführer der virtic GmbH & Co. KG. Zuvor mussten SAP-Anwender bei der Nutzung der virtic-Zeiterfassung einen Konverter wie das SAP-PI-Modul einsetzen. Weiterlesen

Mobile Zeiterfassung für SAP HCM und ERP

Arbeitszeiten können Sie mit fast beliebigen Geräten erfassen: Die Browser-App läuft auf allen Smartphones und jedem PC. Der Java-Client kann für viele Nokia- und einige Samsung-Handys verwendet werden, außerdem können Sie Stechuhren (Terminals) einbinden. Die Arbeitszeitbuchungen erfolgen immer in Realtime, logisch und plausibel, auch bei sehr komplizierten Arbeitszeitregeln.

Mehr erfahren: Mobile Zeiterfassung 

Beispiel: Zeiterfassung im Bauunternehmen

Lohnabrechnung und Reisekostenabrechnung

Die Zeitstempel werden zu Stundenzetteln, Arbeitszeitkonten und Reisekostenabrechnungen verarbeitet. Dabei kommen alle Arbeitszeit- und Vergütungsregeln Ihres Unternehmens zur Anwendung. virtic verarbeitet die Zeitstempel der Mitarbeiter zu vollständigen Buchungssätzen für SAP HCM und ERP.

Video: Das alles berechnet virtic automatisch!

Wie leistungsfähig die automatische Abrechnung ist, wird in folgendem Video demonstriert: Zunächst wird die manuelle Auswertung des Stundenzettels eines Anlagenmonteurs gezeigt, anschließend wird demonstriert, wie mit einem Mausklick komplette Abrechnungen erzeugt werden.

Export nach SAP HCM

virtic betreibt standardisierte Webservices, die über ABAP Webservices oder mit der SAP NetWeaver PI Plattform integriert werden können, um z.B.

  • PSP Elemente, Kostenstellen ...,
  • Mitarbeiterstammdaten, deren Arbeitszeitmodelle usw. für Zwecke der Zeiterfassung zu übergeben,
  • Arbeits- und Abwesenheitszeiten
  • automatisch berechnete Auslöse/Spesen, Zulagen etc.

als mit Kontierungsobjekt, Lohnart und Infotyp versehene Buchungen an HCM zu liefern.

Ihr Nutzen: Mobile Zeiterfassung für SAP

Die Zeitstempel Ihrer Mitarbeiter, die über Handy, Smartphone, PC oder Terminal erfasst wurden, werden nach ihrer Freigabe automatisiert zu Buchungssätzen verarbeitet, die Sie per Mausklick nach SAP HCM und SAP ERP übertragen können. Effizienter geht's nicht!

Ergänzende Informationen

virtic ermöglicht Nutzern die direkte Einbindung der Realtime-Zeiterfassung in SAP mithilfe von Webservices. Die Arbeitszeiten werden dabei vollautomatisiert mit Verrechnungssätzen bewertet und auf hinterlegte Projekte, Innenaufträge oder Kostenstellen in SAP HCM und SAP ERP gebucht. Zuvor war der Einsatz des mobilen Arbeitszeiterfassungs- und Controllingsystems für SAP-Anwender nur mithilfe eines Konverters möglich. Weiterlesen

Praxisbericht SAP HCM

Wie die Omexom GA Nord GmbH ihre Arbeitszeiterfassung
mit Diensthandys optimierte

„Die von uns formulierten Ziele konnte virtic allesamt erfüllen. Die Arbeitszeitdaten unserer Außenmitarbeiter liegen uns heute schnell und präzise vor, Vergütungsregeln werden automatisch angewendet, außerdem haben Projektverantwortliche eine deutlich verbesserte Grundlage für ihre Begleitkalkulation. Unmittelbar nach Monatswechsel sind die Daten aus virtic komplett in SAP HCM übertragen. Verzögerungen und Fehler im Abrechnungsprozess konnten nahezu vollständig eliminiert werden.“

Zum Bericht