Verfahrensverzeichnis gemäß § 4 e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Das Bundesdatenschutzgesetz schreibt im § 4 g vor, dass der für den Datenschutz Zuständige jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4 e verfügbar zu machen hat:

1. Name der verantwortlichen Stelle

virtic GmbH & Co. KG

2. Leiter / Inhaber

Geschäftsführende Gesellschafter:
Bernd Wolff, Michael Stausberg

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle

Rheinlanddamm 199, 44139 Dortmund

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

4.1 Zweck des Unternehmens ist die Automatisierung von Prozessen der Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisekostenabrechnung und Kostenrechnung.

4.2 Der Gegenstand des Unternehmens ist die Bereitstellung von Internet-Dienstleistungen zur Erfassung von Arbeitszeit- und damit verbundenen Daten, deren automatisierte Aufbereitung (Vorkontierung) für die Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisekostenabrechnung und Kostenrechnung sowie die Bereitstellung ergänzender Dienstleistungen zur Disposition.

4.3 Neben der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten im Auftrag als Hauptzweck werden u. a. personenbezogene Daten im Rahmen der Kunden-, Lieferanten- und Personalverwaltung sowie für sonstige Zwecke (z. B. Geschäftspartner- und Interessentenbetreuung) erhoben, verarbeitet oder genutzt.

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Wir arbeiten nach dem Prinzip der Datensparsamkeit. Im Wesentlichen werden zu folgenden Personengruppen personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt:

  • Kunden: Daten, die im Auftrag des Kunden erhoben werden; Adressdaten, Identifikationsdaten, Vertragsdaten, soweit zur Vertragsabwicklung erforderlich, Steuerungsdaten ggf. sonstige Daten, soweit sie für die ordnungsgemäße und sachgerechte Abwicklung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind, z.B. Abrechnungsdaten,
  • Besucher unserer Webseiten: Personenbezogene Daten werden nur gespeichert, wenn diese freiwillig angegeben werden, z. B. im Rahmen einer Kontaktanfrage. Standardmäßig werden zum Zweck der Systemsicherheit Verbindungsdaten (IP-Adresse, besuchte Webseiten, Zeitpunkt, Browser, Betriebssystem) erhoben.
  • Mitarbeiterdaten, Bewerberdaten: Personaldaten zur Personalverwaltung und -steuerung,
  • externe Dienstleister: zur Verwaltung und Steuerung, zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen, Bankverbindungen, Abrechnungs- und Leistungsdaten,
  • Lieferanten: Adress- und Funktionsdaten

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

  • Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (Kundendienst, Entwicklung und Rechnungswesen),
  • Kunden, in deren Auftrag Daten erfasst und verarbeitet werden
  • Mobilfunkprovider im Rahmen von LBS-Ortung, soweit diese vom Kunden beauftragt wurde
  • Weitere externe Stellen wie z.B. Kreditinstitute (Gehaltszahlungen, Lieferantenrechnungen), gruppenzugehörige Unternehmen oder andere externe Stellen zur Erfüllung der oben genannten Zwecke, soweit der Betroffene seine schriftliche Einwilligung erklärt hat, dies zur Vertragserfüllung erforderlich oder eine Übermittlung aus überwiegendem berechtigten Interesse zulässig ist.

7. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und Fristen erlassen. Nach Ablauf der gesetzlichen Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die Geschäftszwecke wegfallen.

Hiervon ausgenommen sind Daten, die im Auftrag des Kunden erhoben werden. Deren Löschung erfolgt nach Aufforderung durch den Kunden.

8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten

Eine Übermittlung an Drittstaaten erfolgt nur im Auftrag des Kunden.

9. Allgemeine Beschreibung, die es ermöglicht, vorläufig zu beurteilen, ob die Maßnahmen nach § 9 zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung angemessen sind

Die durch die virtic GmbH verwalteten Daten sind durch technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen vor zufälliger oder vorsätzlicher Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen geschützt. Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

10. Cookies

Auf dieser Website www.virtic.com werden Cookies aus technischen Gründen wie zur Verwaltung von Formularen verwendet, um die Einbindung von Videodateien zu ermöglichen (Wistia) und zur Webanalyse (Google Analytics).

Wistia

Auf dieser Website finden Sie einige Videos, die über den Online-Videodienst Wistia (17 Tudor Street, Cambridge,Massachusetts, USA) eingebunden wurden. Der Anbieter hat die Möglichkeit, Daten über Sie zu erfassen, wie z.B. Ihre IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und die von Ihnen betrachteten Videos. Dabei werden unter Umständen Daten an Server außerhalb der EU übertragen. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der auf diese Weise von Wistia erhobenen Daten. Datenschutzerklärung von Wistia

Google Analytics

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Webseite www.virtic.com durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners/ („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“), http://www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“), http://www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“) und http://www.google.com/ads/preferences/ („Bestimmen Sie, welche Werbung Google Ihnen zeigt“).

Stand: Januar 2017

Der Datenschutzbeauftragte