VIRTIC - Beispiel: Automatische Abrechnung für einen Anlagentechniker

Beispiel für die automatisierte Abrechnung

Im Video oben wird gezeigt, wie ein Anlagentechniker, der auf Baustellen in Deutschland und Europa arbeitet, seine Arbeitszeiten über virtic erfasst und wie daraus vollständige Abrechnungen erzeugt werden. Unten finden Sie die im Video gezeigten Auswertungen und Berichte. Sie können diese Berichte öffnen und nachvollziehen, welche Auswertungen in diesem Praxisbeispiel gemacht wurden. Die Auswertungen mit virtic bieten eine große Zahl weiterer Optionen. Lassen Sie sich von uns beraten, wie wir auch Ihre Abrechnungsprozesse automatisieren können.

Ereignisliste

Die eingehenden Buchungen des Mitarbeiters können von berechtigen Personen, z.B. Vorgesetzten oder Disponenten, in der Ereignisliste verfolgt werden.

Stundenzettel

Die Buchungen werden zu Stundenzetteln verarbeitet, in denen Arbeitszeiten, Fahrzeiten, Pausen, Arbeitsorte, Sollstunden, Iststunden, Überstunden und vieles mehr ausgewiesen werden.

Spesenvorschau

Die Zeitstempel werden schon im Laufe des Monats zur Spesenvorschau aufbereitet. So können die Mitarbeiter selber und andere berechtigte Personen, z.B. Kostenrechner, schon während des Monats Näherungswerte für die monatliche Reisekostenabrechnung abrufen.

Primanota

Die Primanota ist der Stapel der Buchungsbelege für die Lohnabrechnungssoftware. In der Primanota können Sie im Detail nachvollziehen, welche Daten berechnet wurden und welche Daten an die Lohnsoftware übergeben werden.

Baustellenzeiten

Der Bericht Baustellenzeiten listet die Arbeitszeiten auf, die für einen bestimmten Kostenträger (Baustelle, Projekt, Auftrag, Kunde) erbracht wurden. Dabei wird nach Zeitarten (z.B. Arbeitszeit auf der Baustelle, Rüstzeiten im Lager, Planungszeiten) unterschieden.

Reisekosten-Buchungssätze

Die Vergütungen und Erstattungen im Zusammenhang mit Auswärtstätigkeiten werden im Bericht "Reisekosten-Buchungssätze" ausgewiesen. In diesem Bericht werden alle betrieblichen Vereinbarungen berücksichtigt und die steuerlichen Regeln für Verpflegungsmehraufwände und Übernachtungspauschalen angewendet.