Stationäre Zeiterfassung: Login

Stationäre Zeiterfassung

Die stationäre Zeiterfassung funktioniert über jeden Arbeitsplatz-PC, über Tablets oder Zeiterfassungs-Terminals. Neben ihrem Einsatz in Büro und Werkstatt ist sie die passende Lösung für Arbeitsorte, an denen die Verwendung von Smartphones nicht möglich ist. Sie kann alleinstehend oder als Ergänzung zur mobilen Zeiterfassung genutzt werden.

Arbeitsplatz-PC

Mitarbeiter verwenden den Browser ihres PC und bedienen dort die webbasierte Zeiterfassung.

Terminal

NFC-fähige Zeiterfassungsterminals werden an geeigneter Stelle, z.B. im Eingangsbereich, angebracht. Mitarbeiter melden sich mit ihren Schlüsselanhängern (NFC-Tags) am Terminal oder Tablet an und können dann dort komfortabel ihre Zeiten erfassen.

Bedienung des Zeiterfassungsterminals

Die Mitarbeiter melden sich mithilfe ihres NFC-Tags am Terminal an. Sie klicken morgens nur auf „Arbeitsbeginn“ und abends auf „Feierabend“ und haben so innerhalb weniger Sekunden die Arbeitszeiten erfasst.

Stationäre Zeiterfassung: Arbeitsbeginn buchen

Integration in die mobile Zeiterfassung

Die stationäre Zeiterfassung kann nahtlos in die mobile Zeiterfassung integriert werden. Da alle Zeiterfassungsgeräte auf dieselben Erfassungsdialoge zugreifen, kann ein Mitarbeiter problemlos zwischen der mobilen Zeiterfassung über sein Smartphone, der stationären Zeiterfassung über seinen PC und die stationäre Zeiterfassung am Terminal wechseln. Er kann also in der Firma am Terminal buchen und unterwegs oder auf der Baustelle über sein Smartphone.

Zeiterfassung im Büro und Homeoffice

Der Zeiterfassungsdialog kann so erweitert werden, dass Mitarbeiter sowohl im Homeoffice als auch im Büro ihre Arbeitszeiten erfassen können. Für die Zeiterfassung im Homeoffice verwenden sie dann ihren Arbeitsplatz-PC oder ihr Smartphone.