Mobile Zeiterfassung im Handwerk

Mobile Zeiterfassung

Womit Sie Ihre Arbeitszeiten erfassen, bleibt Ihnen überlassen: Die virtic-App läuft auf allen Smartphones und jedem PC. Die Arbeitszeitbuchungen erfolgen immer in Echtzeit, logisch und plausibel - ganz egal wie kompliziert Ihre Arbeitszeitregeln sind.

Vorteile der Realtime-Zeiterfassung

Arbeiter, Monteure, Techniker und Ingenieure brauchen keine handschriftlichen Aufzeichnungen mehr - Stundenzettel sind Vergangenheit. Ein Klick auf dem Handy oder Smartphone genügt, um die aktuelle Tätigkeit zu erfassen, z.B. Arbeitsbeginn, Pause, Fahrzeitbeginn, Feierabend, Schlechtwetter.

Ihre Disponenten sehen jederzeit, wer aktuell an welchem Projekt arbeitet, wer auf welcher Baustelle ist, wer unterwegs ist und wer Feierabend gemacht hat. Immer live. Projektleiter haben tagesaktuelle Daten für ihre Projekte. Lohnbuchhalter erstellen ihre Lohn-, Gehalts- und Reisekostenabrechnungen mit einem Mausklick.

virtic verifiziert alle Buchungen

Damit die Abrechnungsprozesse die korrekten Buchungssätze für Löhne, Reisekosten usw. berechnen, müssen die Stempelzeiten akkurat eingegeben werden. Deshalb durchlaufen alle Arbeitszeitbuchungen der Mitarbeiter eine Reihe von Plausibilitätsprüfungen: Sind Schichten ungewöhnlich lang; ist die Fahrzeit plausibel; liegt der Arbeitsbeginn vor der Kernzeit und viele weitere Prüfungen?

Die wichtigste Plausibilitätsprüfung betrifft den Standort im Moment der Arbeitszeitbuchung: Befindet sich das Handy des Mitarbeiters am Ort der Baustelle, an der sich der Mitarbeiter gerade anmeldet? Hierzu werden die GPS-Daten des Handys (wahlweise alternativ die Netzzellendaten des Providers) verwendet und mit der Adresse der Baustelle verglichen. So wird verhindert, dass versehentliche Buchungen auf die falsche Baustelle oder mutwillige Buchungen unzutreffender Arbeitszeiten unbemerkt bleiben. (Mehr Infos zu den Plausibilitätsprüfungen)

Braucht jeder Mitarbeiter ein Handy?

In der Regel ja. Mittlerweile haben mehrere Zehntausend Beschäftigte eigene Handys oder Smartphones, mit denen sie auf Montage, auf der Baustelle oder im Service ihre Arbeitszeiten via virtic erfassen. Denn nur so ist Jeder für seine eigenen Daten verantwortlich. Das persönliche Handy gehört zur persönlichen Ausrüstung wie der Akku-Schrauber oder der Werkzeugkoffer.

NFC-Handys

Alternativ können auch Smartphones mit NFC-Funktion eingesetzt werden: Der Teamleiter führt ein solches Smartphone mit sich, die Mitarbeiter führen ihre persönlichen NFC-Tags an das Gerät heran und melden sich so an. Mehr erfahren

Wenn Sie keine Handys einsetzen können

Auf manchen Baustellen dürfen Sie keine Handys einsetzen, beispielsweise in chemischen Anlagen oder anderen gefährlichen Bereichen. Dafür hat sich die Nacherfassung bewährt, bei der die Zeiten am Schichtende erfasst werden.  Mehr erfahren ...