Update SOAP-Schnittstellen

Bzgl. Erweiterungen der virtic WebServices können Softwareentwickler eine aktualisierte Dokumentation der SOAP-Schnittstellen anfordern. Es besteht kein Handlungsbedarf, wenn weder die Methode getLst benutzt, noch eine statische Register-Schnittstelle (alle Formate) verwendet wird.… Weiterlesen

“Ausreißer” in Reisekostenabrechnungen erkennen

Wenn ein Mitarbeiter auf Reisen erkrankt oder versehentlich die Rückkehr (Ankunft zuhause bzw. in der Firma) nicht am Freitag abends, sondern erst am Montag erfasst, können zuviel Spesen berechnet werden. Damit solche Fälle schon bei der ersten Sichtkontrolle auffallen, sind sowohl in der Spesenvorschau als auch im Abrechnungsbeleg die Wochenenden, Feiertage, und Arbeitstage ohne Zeiterfassung hellgrau unterlegt.… Weiterlesen

Kurzarbeitergeld

Wenn Kurzarbeit für Sie ein Thema geworden ist, kann virtic Ihnen das Handling etwas erleichtern. Mit dem Kurzarbeitergeld-Modul (KUG) decken wir folgende Funktionalitäten ab:

  • Ermitteln der Kug-Stunden an Tagen mit (partieller) Ausfallzeit für alle Mitarbeiter, die an der Zeiterfassung teilnehmen.
  • Separate Zeitnachweise für die Agentur für Arbeit mit detailliertem Ausweis der Arbeits- und Kug-Zeiten, sowie optional dem Zeitanteil der Kurzarbeit zu den Sollzeiten.
  • Export der Kug-Zeiten an Lohn- und Gehaltsabrechnungsprogramme mit der entsprechenden Lohnart.

Das KUG-Modul kann auch zusammen mit der Abwicklung des Saison-Kurzarbeitergeldes (Schlechtwetter) eingesetzt werden.… Weiterlesen

Mitarbeiter-Filter im Cockpit

Neben der Begrenzung der Anzeige der Mitarbeiter im Cockpit — mittels Niederlassungs- und Abteilungsfiltern — steht jetzt auch ein Namensfilter zur Verfügung. Im Eingabefeld dieses Filters können Bestandteile von Vor- und Nachnamen sowie von Personalnummern benutzt werden. Nach dem Verlassen des Eingabefeldes (TAB-Taste oder Mausklick außerhalb des Feldes) wird die Anzeige sofort neu aufgebaut.

Beispiele:

  • Die Eingabe „ich“ begrenzt die Anzeige auf die Mitarbeiter, in deren Vor- oder Nachnamen „ich“ enthalten ist, also z.B. Michael, Wunderlich, Richter u.s.w.
  • Die Eingabe „7“ zeigt nur die Mitarbeiter an, deren Personalnummer die Ziffer Sieben enthält, also z.B.
Weiterlesen

Abgabe von Kostenrechnungs-Buchungen via L&G-Schnittstellen

Grundsätzlich können Kostenstellen und Kostenträger in Buchungssätzen, die an Lohn- & Gehaltsabrechnungs-Systeme abgegeben werden, bebucht werden. Ggf. werden dabei Lohnnebenkosten wie z.B. Verpflegungsmehraufwände auf die beteiligten Kostenträger aufgeteilt. Wenn allerdings für Gehaltsempfänger die mit dem Gehalt abgegoltene Arbeitszeit nicht an die L&G-Anwendung abgegeben wird, ist die Weitergabe von KSt-/KTr-relevanten Buchungen vom Lohnprogramm an die Kostenrechnung nicht möglich, weil bezogen auf die Kostenrechnung unvollständig.

Wenn Ihr L&G-Programm statistische Lohnarten unterstützt, die vergütungsneutral die Gehaltsabrechnung nicht beeinflussen, bebucht aber an die Kostenrechnung durchgereicht werden können, können unsere L&G-Schnittstellen entsprechende Buchungen erzeugen.… Weiterlesen

Über Minuten-”Differenzen”

In Timesheets (Stundenzetteln) kann es vorkommen, dass eine nachgerechnete Stunden-Summe über mehrere Arbeitszeitabschnitte hinweg nicht ganz genau mit der ausgewiesenen Spaltensumme übereinstimmt. Das liegt am Ausgabeformat, insbesondere wenn Stunden als HH:MM (08:30) statt als Dezimalstunden (8,50) dargestellt werden.

Jede Zeitbuchung wird von uns mit der Millisekunde aufgezeichnet, in der die Eingabe beim Server eintrifft. Die Zeit wird dabei im Format TT.MM.JHJJ HH:MM:SS.SSS (Datum Stunden : Minuten : Sekunden . Millisekunden) gespeichert. Die zwischen zwei Ereignissen verstrichene Arbeitszeit berechnen wir als Dezimalstunden auf bis zu zehn Nachkommastellen genau.… Weiterlesen

Arbeit außerhalb der Regelzeiten

Die Lohnrelevanz von Arbeitszeiten außerhalb definierter Zeiträume kann von einer Genehmigung abhängig gemacht werden. Die Zeiträume, in denen erfasste Arbeitszeit nur nach Genehmigung bezahlt wird, können flexibel vorgegeben werden, z.B. anhand von allgemeinen Arbeitszeiten, mitarbeiter- bzw. abteilungsspezifischen Regelarbeitszeiten, oder für bestimmte Baustellen/Projekte (auch im Mehrschichtbetrieb).

Beispiel: Auf allen unter „Kunde X“ kategorisierten Baustellen müssen Arbeitszeiten vor 06:00 und nach 18:00 Uhr angeordnet bzw. genehmigt werden. Einige erfasste Zeiten:

Von Bis Arbeitszeit Freigabe Bezahlte Zeit
06:00 14:00 8.00 egal 8.00 06:00-14:00
05:45 14:00 8.25
Weiterlesen

Baustellen-Suchfunktion für mobile Eingabegeräte

Alternativ zur Baustellenauswahl mit Listen (Baustellenzuweisungen oder Termine des Mitarbeiters) und der Eingabe von Nummern haben wir eine Suchfunktion implementiert.

In der Auswahl der Baustelle / des Projektes auf dem Mobiltelefon, Blackberry, Web-Browser, Zeiterfassungs-Terminal etc. kann jetzt auch in Bezeichnungen, Nummern und Info-Feldern gesucht, und dann ein Suchergebnis als Eingabe übernommen werden.

Über die Einsatzmöglichkeiten dieser Funktion in Ihrem Unternehmen sprechen Sie bitte mit Ihrem Kundenbetreuer.… Weiterlesen

Erweiterung automatischer Pausenabzug

Beim automatischen Abzug variabler (d.h. abhängig von der Tages-Arbeitszeit, nicht Uhrzeit-genau mit fester Länge) Pausen wurde bislang immer die Arbeitszeit zugrundegelegt. In Kürze können die Schwellenwerte zur Bestimmung der Pausenlänge auch als Lohnstunden, Arbeitszeit ohne Fahrtzeiten u.s.w. angegeben werden. Weiterhin kann dieser Pausenabzug wahlweise gleitend oder absolut erfolgen.

Beispiel 1: Tages-Arbeitszeit 7.25 Stunden incl. 2.00 Std. Fahrtzeit. Aufgrund einer entsprechenden Vereinbarung wurden 0.5 Stunden der Fahrtzeit als nicht bezahlt gekennzeichnet. Die Lohnstunden des Tages vermindern sich dadurch auf 6.75 Stunden. Ab 7.0… Weiterlesen

Aktuelle Überstunden aller Mitarbeiter

Für einen schnellen Überblick über aktuell aufgelaufene Überstunden aller Mitarbeiter steht jetzt eine Überstunden-Vorschau zur Verfügung. Ausgegeben werden die aktuellen Salden der Arbeitszeitkonten, die in Tagesabschlüssen erfassten Überstunden der laufenden Lohnabrechnungsperiode (bzw. des Monats, wenn keine Lohnverarbeitung stattfindet), und die Summe.

Überstundenzuschläge, Nacht-, Sonn- und Feiertagszuschläge etc. werden erst bei der Buchung der Lohnabrechnungsperiode berechnet. Beim Monatsabschluss wird die Spalte „Vorl. Überstd.“ zurückgesetzt.

Zur Einrichtung von Arbeitszeitkonten (Flexkonten), Lohnzuschlägen, Tages- und Monatsabschlüssen etc. wenden Sie sich bitte an den Support bzw.… Weiterlesen