Entfernungsabhängige Fahrtzeit-Pauschalen

Im Februar wurden die Fahrtzeit-Regelwerke erweitert. Fahrtzeiten können jetzt, auch in Abhängigkeit von Entfernungen (Fahrtenbuchdaten) oder Distanzen (Luftlinien), mit Pauschalbeträgen entlohnt werden. Dieses Verfahren kann alternativ oder in Ergänzung zur Ermittlung von Lohnstunden nach Kilometer-Staffeln eingesetzt werden.

Die Abrechnungsparameter können dabei dezidiert für verschiedene Strecken (z.B. Firma oder Niederlassung zum Einsatzort, Baustellenwechsel, Heimfahrt vom Kunden, u.s.w.) festgelegt werden, und sich nach Abwesenheitsdauer (eintägig, mehrtägig, …) unterscheiden. Die Anwendung unterschiedlicher Vereinbarungen kann über etliche Kriterien (Organisationseinheit, Facharbeiter/Azubi/…, Projekt/Baustelle, Fahrer/Beifahrer/Mitfahrer u.s.w.) gesteuert werden, bis hinunter zu Kombinationen von Mitarbeiter und Einsatzort.

Weiterhin wurden verschiedene Schwellenwerte und Anpassungemethoden ergänzt.