Schichtrundungen erweitert

Die Auf- bzw. Abrundungsfunktionen bei Schichtanfang und -Ende wurden um eine „kaufmännische Rundung“ der gebuchten Arbeitszeiten erweitert. Weiterhin können auch andere Arbeitszeiten innerhalb der Schicht gerundet werden, z.B. Arbeitsanfang und Feierabend beim Kunden, selbst wenn davor und/oder danach Fahrtzeiten und andere Tätigkeiten erfasst wurden.

Der Rundungstakt kann in Minuten jeweils für Start und Ende einer Tätigkeit konfiguriert werden, z.B. auf volle 1, 5, 10, 15 oder 30 Minuten. In den folgenden Beispielen wird im 15-Minuten-Takt gerundet:

  • Aufrunden: 07:07:29 wird zu 07:15:00
  • Abrunden: 07:07:29 wird zu 07:00:00
  • „Kfm.“ runden: 07:07:29 wird zu 07:00:00 und 07:07:30 wird zu 07:15:00

Alle Zeitstempel werden auf die Millisekunde genau gespeichert. Um allzu „krumme“ Werte in Lohnabrechnungen und Ausgangsrechnungen zu vermeiden, kann optional, zusätzlich und unabhängig von der Taktung bestimmter Arbeitszeiten generell jeder Beginn und jedes Ende eines Arbeitsganges auf volle Minuten gerundet werden.

Die Aufzeichnungszeit (tatsächlicher Beginn bzw. Ende) jeder Buchung wird dabei nicht verändert, und kann bei Bedarf –z.B. in Stundenzetteln– ausgegeben werden.

Neben den oben beschriebenen Mechanismen können noch viele weitere –auch sehr komplexe– Regelungen in Tarifverträgen, Betriebsvereinbarungen oder individuellen Arbeitsverträgen umgesetzt werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unseren Support.