Ausweis KM-Erstattung in Reisekostenabrechnungen geändert

Vom Mitarbeiter beanspruchte Kilometergelder für Fahrten mit privaten Fahrzeugen wurden bisher in den Reisekostenabrechnungen nur mit Anzahl Kilometer, Erstattungssatz (sowie ggf. in Ansatz gebrachte Minima, Maxima, oder KM-Abzüge), und Betrag ausgewiesen.

Ab Juni 2009 wird zusätzlich in der Spalte „Ziele“ die Bezeichnung der Fahrtstrecke (wie „Wohnung-Arbeitsstätte“, „Baustelle-Baustelle“, „Firma-Baustelle“ u.s.w.) angegeben, und die Baustellen- respektive Projektbezeichnung –soweit bei der Zeiterfassung angegeben– in den Abrechnungstext übernommen.

Zur Ausgabe weiterer Fahrtdetails steht eine separate Auswertung „Mitarbeiter-Fahrten“ zur Verfügung.