DATEV Lohn-Buchungen

Beim Abruf von Lohn-Buchungssätzen im Format der DATEV-Anwendungen Lodas und Lohn und Gehalt sind in einigen Fällen Besonderheiten zu beachten.

  • Eingabe Buchungsdatum: Immer den Monatsersten, also z.B. 1.5.2009. (Auch dann, wenn Ihr Lohnabrechnungszeitraum monatsübergreifend vom 15.-15. oder nur über vollständige Kalenderwochen läuft.)
  • Wenn für mindestens einen der selektierten Mitarbeiter die Daten (noch) nicht komplett (erfasst/gebucht) sind, enthält die Schnittstellendatei eine Fehlermeldung, die sicherheitshalber die Übernahme unvollständiger Daten in die DATEV-Anwendung verhindert.
  • Wenn Sie statt der voreingestellten Aktion Export [Lodas] (erzeugt die Schnittstellendatei) Primanota wählen, können Sie die Buchungssätze ansehen (Format = HTML) oder ausdrucken (Format = PDF). Mit den auswählbaren Datenformaten (XML, CSV …) können Sie die DATEV-Lohnbuchungen auch an andere Programme übertragen, z.B. Tabellenkalkulation, ERP-System …
  • Falls Sie nach einem Update Ihrer DATEV-Software bei der Datenübernahme aus virtic einen Hinweis zur Schnittstellen-Versionsnummer erhalten, leiten Sie diesen bitte an uns weiter. Wir stellen Ihre DATEV-Schnittstelle dann auf die von Ihnen benötigte VersionsNr. um.

Wenn Sie ins Kalendarium buchen wollen,

  • wählen Sie Komprimierung = Datum. (Keine bucht per Tätigkeit und verdichtet nicht nach Lohnart, Kontierung verdichtet monatsweise und ist deshalb für das Kalendarium nicht geeignet.)
  • können Sie weder Reisekosten (Spesen, Auslagenerstattungen, Kilometergeld …) und Zulagen-Beträge, noch Überstunden-, Nacht- oder Feiertagszuschläge übernehmen.