Lohn-Buchungsläufe sind jetzt handlicher

Die Verwendung der Funktion „Stunden buchen“ in der Arbeitszeitverwaltung ist für umfangreiche Mitarbeiter-Selektionen etwas unhandlich. Bei sehr großen Datenmengen ist die Vollständigkeitskontrolle anhand der während der Verarbeitung ausgegebenen Buchungssätze mühsam, und das Nachbuchen der Mitarbeiter, die aufgrund von Abbruch-Fehlern (z.B. fehlende Daten an Arbeitstagen) nicht verarbeitet wurden, erfordert eine neue Mitarbeiter-Auswahl.

Kürzlich haben wir deshalb den L&G-Buchungslauf in den Monatsabschluss-Manager integriert. Dort können Sie die Lohnvorbereitung und -kontierung einer Abrechnungsperiode für alle Mitarbeiter mit wenigen Mausklicks beauftragen. Jeder Mitarbeiter wird dann einzeln verarbeitet, so dass Abbruchfehler nicht dazu führen können, dass auch die nachfolgende Mitarbeiter nicht mehr verbucht werden. Ihr Web-Browser wird sofort für andere Aufgaben frei, weil die Buchungen ohne Verbindung zum Browser erledigt werden. Sie können den Status der Verarbeitung in der Warteschlange verfolgen.

Nachdem alle Aufträge abgearbeitet sind, wird unter „Fehler einsehen“ angezeigt, bei welchen Mitarbeitern der Monat wegen fehlender Zeiterfassung oder anderen Ursachen nicht gebucht werden konnte. Anhand dieser Fehlerliste können Sie die fehlenden Daten dann gezielt nacherfassen. Das geht wesentlich schneller als die Kontrolle seitenlanger Buchungslisten.

Erfolgen die Korrekturen zeitnah, müssen Sie die Buchung noch nicht einmal neu beauftragen. Fehlgeschlagene Buchungsaufträge werden in kurzen Zeitabständen noch mehrmals angestossen, bevor Sie als erfolglos aus der Warteschlange entfernt werden.

Das gleiche Verfahren können Sie auch für Reisekostenabrechnungen und Tagesabschlüsse anwenden.