Was führt zur Anzeige “Kann [Programm-Name] nicht ausführen”?

Eine Meldung wie

Programm läuft bereits mit identischer Benutzer-Anmeldung. Gleichzeitiges Ausführen mehrerer Instanzen der Anwendung ‚[Programm-Bezeichnung]‘ für das gleiche Kundenkonto ist vom Administrator geblockt worden. Nächstmögliche Ausführungszeit in 1,26 Minuten: 31.03.2009 16:45

kann durch Netzwerkprobleme wie eine gestörte Internet-Verbindung, veraltete Hard- und Software, oder Bedienungsfehler (vorzeitiges Aktualisieren) erzeugt werden. Auch eine klemmende F5-Taste (Anzeige Aktualisieren) kann diesen Fehler produzieren.

Ursache: Eine Auswertung oder Verarbeitung großer Datenmengen ist mehrfach kurz hintereinander gestartet worden. Der zweite/dritte/… Abruf erfolgte, bevor der WebBrowser die Ergebnisse des ersten Abrufes vollständig angezeigt hat. Das kann daran liegen, dass der WebBrowser wegen Kommunikationsproblemen mit dem Internet keine oder nicht alle Daten vom virtic Server erhalten hat, und Sie deshalb „Aktualisieren“ gedrückt haben, bevor der Server die Ausgabe bzw. Verarbeitung der ersten Anforderung beendet hat.

Warum blockiert virtic gleichzeitige Abrufe identischer Ergebnisse? Im Interesse aller Kunden, damit technische Fehler, auf die weder wir noch Sie Einfluss haben, nicht andere Anwender behindern. Solche Mehrfachabrufe haben in der Regel technische Ursachen, sind also meist nicht auf Fehlbedienung zurückzuführen, und können in massiver Form auftreten. Wenn durch einen solchen „Sprung in der Platte“ nahezu gleichzeitig etliche identische rechenintensive Verarbeitungen von Zeiterfassungsdaten hunderter Mitarbeiter gestartet werden, werden vertretbare Antwortzeiten blitzschnell zu unerträglichen Lieferfristen für alle virtic Anwender.

Was tun, wenn’s mich trifft? Normalerweise hilft Aussitzen. Der Zeitraum, in dem auf Mehrfachzugriffe geprüft wird, ist sehr kurz. Mehrfachzugriffe werden nur für eine sehr geringe Anzahl von Programmen verhindert. Allerspätestens einige Minuten nach dem in der Fehlermeldung grob geschätzten Zeitpunkt („Nächstmögliche Ausführungszeit“) muss es wieder gehen. Falls nicht, wenden Sie sich bitte an unsere Kundenbetreuung. Wenn eine Ausführungs-Sperre ohne ersichtlichen Grund andauern sollte, kann sie auf Anforderung mit einem Mausklick beseitigt werden.