Vollständigkeitsüberprüfung der Zeiterfassung

In der Fehlzeiterfassung gibt es jetzt eine neue Übersicht: Vollständigkeit prüfen. Für die eingangs ausgewählten Mitarbeiter wird für jeden Arbeitstag der Lohnabrechnungsperiode angezeigt, ob Arbeits- und/oder Fehlzeiten erfasst wurden. Beim Überfahren eines Tages mit der Maus werden zusätzliche Informationen (Schichtanfang, Schichtende u.s.w.) angezeigt.

Mit einem Mausklick auf das Stopp-Symbol wird für den Tag eine Fehlzeit zur Verrechnung mit Mehrarbeit innerhalb der laufenden Periode angelegt. Damit wird dokumentiert, dass die Abwesenheit genehmigt ist, und der Mitarbeiter nicht nur vergessen hat seine Arbeitszeiten zu erfassen.

In der Vorkontierung der Produktivlöhne werden Mitarbeiter, bei denen für mindestens einen Arbeitstag keine Daten vorliegen, nicht gebucht. Der Eintrag „Freizeit für Überstunden“ ist eine Möglichkeit, die Buchungsfähigkeit herzustellen.

Um diese Funktion nutzen zu können, muss sie vorher konfiguriert werden: service@virtic.com